Gefahrstoffe

  • Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen (physikalische Gefahrenklassen, Gesundheitsgefahren, Umweltgefahren, Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen) (1 Tag)
  • Die REACH-Verordnung (Aufbau und Anwendungsbereich, Registrierung, Sicherheitsdatenblatt) (1 Tag)
  • Gefahrstoffvorschriften (Rechtliche Grundlagen Chemikaliengesetz, Gefahrstoffverordnung, Chemikalien-Verbotsverordnung) (1 Tag)
  • Lagerung von Gefahrstoffen (in ortsbeglichen BehĂ€ltern, in ortsfesten Anlagen) (1 Tag)
  • Umweltvorschriften (Bundes-Immissionsschutzgesetz, Verordnungen des Bundesimmissionsschutzgesetzes, Vorschriften zum Schutz des Wassers, Abfallvorschriften) (1 Tag)
  • Gefahrstoffverordnung: Aufbau und Anforderungen (1 Tag)
  • Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen BehĂ€ltern (TRGS 510) (0,5-1 Tage)
  • Lesen und Verstehen von SicherheitsdatenblĂ€ttern (0,5 Tage)
  • Betriebsanweisungen fĂŒr Gefahrstoffe nach § 14 GefStoffV erstellen (0,5 Tage)
  • Substitution von Gefahrstoffen und SubstitutionsprĂŒfung nach dem GHS-Spaltenmodell (0,5 Tage)

Managementsysteme

  • Aufbau und Struktur von Managementsystemnormen (High Level Structure (HLS)) (1 Tag)
  • Normanforderungen an ein Umweltmanagementsystem (ISO 14001) (1 Tag)
  • Normanforderungen an ein Arbeitsschutzmanagementsystem (ISO 45001) (1 Tag)
  • Normanforderungen an ein Energiemanagementsystem (ISO 50001) (1 Tag)
  • Umweltmanagement: Vergleich Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 vs. Umweltmanagementsystem EMAS (1 Tag)
  • Energiemanagement: Vergleich Umweltaudits nach EN 16247 vs. Energiemanagementsystem nach ISO 50001 vs. Umweltmanagementsystem nach EMAS (0,5 Tage)


Nachhaltigkeitsberichterstattung

  • Klimagase – Eigenschaften, Verwendung und Bilanzierung (CO2-Äquivalente und deren Ermittlung; Berechnung von CO2-Äquivalenten aus Bezugsmengen und Stoffdaten) (0,5-1 Tag)
  • Berichterstattung von Klimagasemissionen nach GHG Protocol (Greenhouse Gas Protocol, dt. „Treibhausgasprotokoll“): Scope 1 (direkte Emissionen), Scope 2 (indirekte Emissionen aus bezogener Energie), Scope 3 (alle sonstigen indirekten Emissionen) (0,5-1 Tag)

Umwelt

  • 31. BImSchV (Verordnung zur Begrenzung der Emissionen flĂŒchtiger organischer Verbindungen bei der Verwendung organischer Lösemittel in bestimmten Anlagen) (Lösemittelverordnung): Aufbau und Anforderungen (1 Tag)

Tagesschulungen:

  • RegalprĂŒfer (1 Tag) Aufgrund dem praktischen Teil als Inhouseschulung
  • PrĂŒfer fĂŒr Leitern, Hebekörbe, Hochdruckreiniger, HebebĂŒhnen (Tagesschulung, einzelne Themenblöcke ca. 2-3 Stunden) Aufgrund dem praktischen Teil als Inhouseschulung
  • VTFK-Schulung (fĂŒr Betriebsleiter/Vorgesetzte. Aktuelle Arbeitssicherheitsthemen, Auffrischung allgemeiner Themen, Fallbeispiele. Hinweise zur DurchfĂŒhrung der GefĂ€hrdungsbeurteilung, Unterweisungen, Fremdfirmenmanagement)
  • Instandhalter-Tagesschulung, jĂ€hrliche Sicherheitsunterweisung fĂŒr Instandhalter. Themenblöcke: Allgemeine Themen/Auffrischung Gesetzliche Grundlagen, Gefahrstoffe, Arbeiten an Maschinen/Ortsfeste und ortsverĂ€nderliche Maschinen/GerĂ€te, Brandschutz/Bereiche mit besonderen Brandgefahren, Enge RĂ€ume, Arbeiten in Höhe, Arbeiten in ExplosionsgefĂ€hrlichen Bereiche, Strom und elektrische Gefahren, Arbeiten auf HubarbeitsbĂŒhnen.
  • Ausbildung von Sicherheitsbeauftragten (Tagesschulung)
  • Ladungssicherung, ausfĂŒhrliche Tagesschulung. ZusĂ€tzlich praktischer Teil bei Bereitstellung von LKW und Ladungssicherungsmaterial möglich. Ca. 6 Stunden
  • Evakuierung von GebĂ€uden, Auffrischung fĂŒr Facilitymanager und verantwortliche Personen. Schaffung und Instandhalten von Fluchtwegen und GewĂ€hrleistung von Verkehrs-sicherungspflichten, Gesetzliche Grundlagen (Tagesschulung)
  • Brandschutzhelfer und Evakuierungshelferschulung (0,5 Tag Theoretischer Teil. Praktischer Teil wĂ€re möglich, wenn entsprechende Löschtrainer ausgeliehen werden können. In der Regel ist der Praktische Teil aber auch bei freiwilliger Feuerwehr/Berufsfeuerwehr/ Brandschutzdienstleistern möglich)

Stundenschulungen (jÀhrliche Unterweisungen):

  • Auffrischung fĂŒr Brandschutzhelfer (nach ASR A2.2, alle 3-5 Jahre notwendig. Je nach Bedarf, in der Regel 1-3 Stunden)
  • Alleinarbeit – Planung und Vorbereitung
  • Anschlagmittel, Lastaufnahmemittel, Krane, Hebemittel
  • Arbeiten im Freien
  • Arbeiten in Höhe
  • ArbeitsunfĂ€lle und Berufskrankheiten
  • Außendienst, Verkehrssicherheit
  • Baustellen, sicherheitsgerechtes Verhalten und Arbeiten, Erkennen von Unfallgefahren
  • BehĂ€lter und Enge RĂ€ume
  • Bildschirmarbeitsplatz
  • Coronavirus
  • Elektrische Anlagen und Betriebsmittel (allgemeine Themen, Wer darf elektrisch arbeiten, welche Sicherheitsvorkehrungen sind notwendig)
  • Ergonomie, RĂŒckengerechtes Arbeiten
  • Fahrzeuginstandhaltung
  • Fremdfirmenmanagement
  • Gefahrstoffe, Umgang und Lagerung
  • Lackieren
  • Ladungssicherung
  • Arbeiten mit Leitern
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Persönliche SchutzausrĂŒstung
  • Regale, Lager/Logistikbereiche
  • Staplerfahrer
  • Stolpern Rutschen StĂŒrzen
  • Verantwortung im Arbeitsschutz

Tagesschulungen:

  • Die zur PrĂŒfung befĂ€higte Person von: GerĂŒsten nach Betriebssicherheitsverordnung

DGUV Regelwerk: DGUV Information 201-011 (Tagesschulung)

  • Die zur PrĂŒfung befĂ€higte Person von: Fahrzeugen BetrSichV + DGUV V70 (Tagesschulung)
  • Die zur PrĂŒfung befĂ€higte Person von: Baumaschinen : Baumaschinen nach DGUV Regel 100-500 Kap. 2.12 (Tagesschulung)
  • Die zur PrĂŒfung befĂ€higte Person von Hochdruckreinigern nach DGUV Regel 100-500 Kap. 2.36 (Tagesschulung)
  • Ausbildung zum Fremdfirmenbeauftragten 1 Tage (Beauftragter fĂŒr den Einsatz und die Koordination von Fremdfirmen): Rechtssicherer Einsatz von Fremdfirmen im Unternehmen
  • Ausbildung von Sicherheitsbeauftragten (2 Tagesschulung)
  • Fremdfirmenmanagement (Sicheres arbeiten mit Fremdfirmen): Grundlagen und Umsetzungsstrategien fĂŒr erfolgreiche Konzepte im Fremdfirmenmanagement, Schwerpunkt Instandhaltung (Anlagen/Produktion/GebĂ€udetechnik) 1 Tag
  • Auffrischung fĂŒr Arbeitsschutzauditoren auf die neue 45001:2018 Tagesschulung
  • Ausbildung der Sicherheitsbeauftragten: 2 tage
  • Auffrischung fĂŒr Sicherheitsbeauftragte: 1 Tag
  • Auffrischung fĂŒr FachkrĂ€fte fĂŒr Arbeitssicherheit: 1 Tag
  • Jahressicherheitsunterweisung fĂŒr Instandhalter: 1 Tag
  • Die zur PrĂŒfung befĂ€higte Person von GefahrstoffschrĂ€nken: BetrSichV § 3, GefStoffV § 7 (7) in Verbindung mit der TRGS 526 (Ziffer 7.4) und TRGS 800
  • Auffrischung fĂŒr die zur PrĂŒfung befĂ€higte Personen: Tagesschulung
  • Ausbildung zum FĂŒhren von Kranen: Fachkundevermittlung nach DGUV Grundsatz 309-003 Tagesschulung
  • Ausbildung zur VTFK (verantwortliche technische FĂŒhrungskraft) 2 Tage
  • Auffrischung der VTFK. Tagesschulung
  • Aktuelle Änderungen aus der Betriebssicherheitsverordnung: Tagesschulung
  • Verkehrssicherung von Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum (Baustellensicherung) nach StVO, VwV-StVO, RSA, MVAS 99 und Entwurf ASR A5.2 “Straßenbaustellen” Tagesschulung